Freitag, 9. November 2007

Moritz ist 4!


Alles Gute zum Geburtstag

Martinsfest 8.11.07

Am 8. November war es wieder soweit, unser Martinsfest stand an.
Wir feierten im Gemeindepark, mit selbstgebackenen Martinsmännchen, wunderschönen Laternen, Lagerfeuer und vielen lieben Menschen.
Es wurde fleissig gesungen und wir wurden von Gitarre und Trompete begleitet.








Laterne, Laterne



Sonne, Mond und Sterne,



brenne auf mein Licht,brenne auf mein Licht,



aber nur meine liebe Laterne nicht.



Licht in der Laterne,ich geh mit dir so gerne!
Rotes, grünes, goldnes Haus,Lichtlein, Lichtlein, geh nicht aus.
Alle Leut es sehn,wenn wir Laterne gehen.
Rotes, grünes, goldnes Haus,Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.
Und wir Kinder singen,dass alle Straßen klingen.
Rotes, grünes, goldnes Haus,Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.
Lasst von uns euch sagen,du sollst ein Lichtlein tragen.
Rotes, grünes, goldnes Haus,Lichtlein, Lichtlein geh nicht aus.


Ich habe eine feine Laterne,die leutet so hell in die Nacht.
Am Himmel alle Sternesind auch schon aufgewacht.
Laternenlicht verlösch noch nicht,Laternchen leuchte hell.
Ich trag meine feine Laterneganz ruhig vor mir her.
Ich hab sie ja so gernesie wird mir nicht zu schwer.
Laternenlichtverlösch noch nicht,Laternchen leuchte hell.

















Montag, 15. Oktober 2007

Herzlichen Glückwunsch

Alles Liebe zum Geburtstag Marie und Andrea, ebenso wie Mira, Jan und Vlora.

Sonntag, 30. September 2007

Erntedank

Gott hat die Welt so schön gemacht.hast Du schon einmal daran gedacht, dich dafür zu bedanken?
Für die Sonne, für den Regen, für die schöne frische Luft?
Lieber Gott wir danken Dir für alles auf der Erde hier,dafür dass Du uns liebst, dafür dass Du uns liebst !

Mittwoch, 19. September 2007

Elternabend

Am 18. September 2007 fand unser erster Elternabend im neuen Kindergartenjahr statt.
Zunächst gab es eine kleine Runde für die "neuen" Kindergarteneltern und anschließend ging es in der "großen" Runde weiter.
Kernpunkt war es, das neue Jahresthema vorzustellen und gemeinsam zu " erfahren" wie es mit den Kindern erlebt wird.
Hier einige Eindrücke:
Anschließend ging es in die einzelnen Gruppen und der Elternbeirat wurde gewählt.
Wir gratulieren in der Mäusegruppe:
Britta Ehrmann, Yeliz Önler und Manuela Thiem.
In der Hasengruppe gratulieren wir:
Christina König und Inge Waidelich.
Wir freuen uns auf eine angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit.
Alles in allem war es ein harmonischer und informativer Abend und es schienen alle ihren Spaß zu haben an den "Experimenten".

Wir erarbeiten uns den Farbkreis!



Passend zu unserem Jahresthema, wollen wir uns unseren eigenen Farbkreis erarbeiten.
Im ersten Schritt haben wir und die 3 Grundfarben ROT, GELB und BLAU vorgenommen und in den Kreis eingefügt.
Im nächsten Schritt werden wir nach und nach die einzelnen Mischfarben erarbeiten.







Helena hat Geburtstag!



Herzlichen Glückwunsch!

Donnerstag, 13. September 2007

Sprachförderung

Neu bei Finken: "Wuppis Abenteuer-Reise" fördert phonologische Bewusstheit











Samstag, 8. September 2007

Kirchheimer Strassenfest


Die Kirchheimer Gemeinden haben sich auf dem diesjährigen Strassenfest präsentiert.
So auch der Blumhardt-Kindergarten.
Neben Informationen zum Kindergarten und zum Förderverein, gab es für die kleinen Besucher Spiel- und Malmöglichkeiten.




Donnerstag, 6. September 2007

Es wird Herbst( Die Farbe "BRAUN")


Der Herbst erfreut uns mit bunten Farben und Früchten, wie z.B. die Rosskastanie.
Im Sommer bilden sich grüne, stachelige Kugeln. In jeder Kugel wachsen 1-3 Früchte heran.
Im September/Oktober fallen sie vom Baum herab, die Schalen platzen auf und die Früchte kullern heraus.
Die meisten unserer Kastanienbäume heißen Rosskastanie. Sie bekamen ihren Namen, weil früher ihre Früchte zur Heilung von Pferden eingesetzt wurden. Ein anderes Wort für Pferd ist Ross.
Auszug aus Hamsterkiste-Lerngeschichte














Die Reise ins Farbenland beginnt...







Das Friedenskreuz

Da wir eine christliche Einrichtung sind,
haben wir uns das Friedenskreuz als Symbol gewählt, welches uns durchs Kindergartenjahr begleitet.












Verlag: Kontakte Musikverlag; Auflage: 1 (März 2006)
ISBN-10: 3896171739
ISBN-13: 978-3896171733

Unser Jahresthema für das neue Kindergartenjahr


Wenn wir das Wort "FARBE" hören,denken wir zunächst an Malfarben.
Doch Farbe ist durchaus mehr.
Die Kinder sollen spielerisch Farben wahrnehmen und ihre Bedeutung
ganzheitlich kennenlernen.

Mittwoch, 5. September 2007

Willkommen


Herzlich Willkommen
auf der Homepage des
Blumhardt Kindergartens.







TRÄGER: Evangelisches Kirchengemeindeamt




Heiliggeiststraße 17




69117 Heidelberg





PFARRGEMEINDE: Blumhardt-Gemeinde




Oberdorfstraße 1




69124 Heidelberg





PASTORIN: Christiane Drape-Müller





BETREUUNGSANGEBOT: Verlängerte Öffnungszeit: täglich 7.30 Uhr-14.00 Uhr
BEITRAG:
Je nach Einkommen in 5 Stufen gestaffelt; 65.00 bis 125.00 Euro
SCHLIEßZEITEN:
Die jährlichen Urlaubstage – die immer innerhalb der Schulferien liegen – werden zu Beginn eines Jahres festgelegt und mitgeteilt. Mit dem Kindergarten der Wicherngemeinde haben wir eine besondere Ferienregelung, die zu den meisten Zeiten gewährleistet, dass ein Kind im Bedarfsfall, von der anderen Einrichtung betreut werden kann.
ANMELDUNG:
Bei der Anmeldung zeigen wir den Kindern und den Eltern unsere Einrichtung. Dieser Besuch ist während der Öffnungszeit, so dass die Familie den Kindergartenalltag kennen lernen kann. Im Anschluss findet ein ausführliches Gespräch statt, in dem unsere pädagogische Konzeption dargestellt wird.




WIR STELLEN UNSERE EINRICHTUNG VOR:
Unser relativ kleiner und daher familiärer Kindergarten befindet sich im alten Teil Kirchheims gegenüber der schönen „Petruskirche“ mit Zwiebelturm. Zurzeit spielen, lachen, toben und arbeiten 50 Kinder in unserem Kindergarten. Wir leben in zwei großen Gruppenräumen, einem Intensivraum, Werkecke, Toilettenraum, Nasszelle mit Wickeltisch, einem Bewegungsraum im Kellerbereich, Flur mit verschiedenen Spielinseln- Kaspertheater, Regenbogenhöhle, Fußballtisch und Kuschelkissen. Ebenso in einer großen, offenen Küche mit integriertem Essbereich. Unser Außengelände wird zu allen Jahreszeiten regelmäßig genutzt.
Unser pädagogisches Team besteht je Gruppe aus 1,7 Fachkräften. Zusätzlich hat die Leiterin Bürostunden zur Verfügung und es gibt eine weitere Fachkraft für die Durchführung der Sprachförderung.
BAUSTEINE UNSERER PÄDAGOGISCHEN
ARBEIT
In der christlichen Erziehung ist der Kindergarten selbstverständlich ein Raum, in dem Annahme und Nächstenliebe erfahrbar sind. Er ist ein Ort der Integration aller Kinder und Familien mit ihren unterschiedlichen religiösen, kulturellen und sozialen Hintergründen. Dabei werden die Verschiedenheiten nicht angeglichen, sondern anerkannt.Unsere Arbeitsweise mit den Kindern spricht alle Sinne an, erweitert die Selbständigkeit und die Offenheit für Andere, insbesondere in der zunehmend pluraler werdenden religiösen Kultur und Gesellschaft. Der Kindergarten ist eingebunden in das Geschehen der Gemeinde. Wir laden zu kindgemäßen Gottesdiensten ein. Die Pastorin kommt regelmäßig mit einem Thema oder einer biblischen Geschichte in den „Großentreff“ des Kindergartens und bietet gelegentlich Abende für Eltern und andere Erwachsene zum kindgemäßen Nachdenken über Gott an.
UNSER LEITSPRUCH FÜR DIE KINDER:
„ Ich mag dich so wie du bist. Ich vertraue auf deine Fähigkeiten. Wenn du mich brauchst, bin ich da. Versuch` es zunächst einmal selbst! „
WIR BIETEN DEN KINDERN:
Einen entspannten und langsamen Einstieg in den Kindergartenalltag, behütete Räume, Geborgenheit, Verlässlichkeit, liebevolle Zuwendung, Vertrauen, Freiräume, Respektieren der eigenen Persönlichkeit, sowie ein Bildungsanregendes Umfeld.
Einen strukturierten Wochenablauf:
Montags: - Kreativangebot -Heilpädagogin -BewegungsraumDienstags: - Arbeiten mit Wollen, Stoffe und anderen Textilien - Musikalische Früherziehung - Vorleserunde Mittwochs: -gemeinsames Zubereiten und Kochen für das Frühstücksbuffet - englische Fingerspiele, Lieder, Reime, Bücher usw. Donnerstags: - Kreativprojekt - Regel- und Tischspiele - Bewegungsraum Freitags: - Großentreff -Bewegungsspiele für die ganz Kleinen
WIR NEHMEN EINFLUSS UND FÖRDERN VERSCHIEDENE BILDUNGS- UND ENTWICKLUNGSFELDER:
-Körper -Sinne –Sprache –Denken –Werte und Religion
WIR ARBEITEN:
-themenbezogen- situationsorientiert- gruppenübergreifend-
WIR KOOPERIEREN MIT:
Kirchengemeindeamt- Ältestenkreis- Pastorin- Eltern- Heilpädagogin- Logopädin- Ergotherapeutin- Beratungsstellen- anderen Kindergärten-Schulen .

Falls Sie Interesse an unserer Einrichtung gefunden haben, sind wir jederzeit für sie da. Über Ihren Besuch und ein Gespräch würden wir uns sehr freuen.
Ihr Blumhardt-Kindergarten-Team
Marianne Schmitt-Böhm ( Kindergartenleiterin)