Donnerstag, 28. April 2016

Haudidudi Rumpelpumpel oder Geht´s auch ohne Kloppen?

Der kleine Troll Haudidudi, lebt mit Trine, der Raupe Trullala,
dem Raben Oskar, dem Schweinchen Jenny und anderen Tieren
 in einem kleinen Dorf auf der Waldlichtung.
Haudidudi pflegt sich seine Langeweile zu vertreiben,
in dem er den Hasenfritz ärgert, den Bienen Pfeffer ins Bienenhaus streut,
dem Raben die Eier aus dem Nest klaut und
wenn es sein muss, scheut er nicht davor zurück,
von seinen Fäusten Gebrauch zu machen und seine Gegner tüchtig zu verprügeln.
Das Leben im Dorf gerät durch den Ärger, den Haudidudi ständig verursacht, aus den Fugen.
Die Dorfgemeinschaft beschließt, Haudidudi davonzujagen.
In der Hexenschule wird der kleine Troll mit seinen Missetaten konfrontiert,
Ungeheuer und sein schlechtes Gewissen setzen ihm zunächst gewaltig zu.
Haudidudi besteht nach anfänglichen Schwierigkeiten alle Prüfungen,
die die Hexe ihm aufgibt und schneller als erwartet,
ist sein unfreiwilliger Aufenthalt im Hexenwald zu Ende,
seiner Rückkehr in die Dorfgemeinschaft
scheint nicht mehr im Weg zu stehen oder etwa doch…?
 
Eine wunderschöne Darbietung mit lern Effekt!
Vielen Dank an de Elternbeirat für die Organisation und Finanzierung.
 





 

Besuch im Haus der Astronomie